Einsteiger

Tipps für Modellflug-Einsteiger

Mit der richtigen Modellwahl und der Hilfe eines erfahrenen Modellfliegers aus dem Verein kann eigentlich nichts mehr schief gehen :

Vor dem Einkauf Kontakt zu einem erfahrenen Modellflieger aufnehmen. Er kann geeignete Modelle und Fernsteueranlagen für den Anfänger empfehlen.

Während das Modell gebaut wird um Rat fragen und Baufortschritte öfter kontrollieren lassen.

Zumindest aber vor dem ersten Flug eine genaue Endkontrolle des Modells und der Anlage vom Fachmann vornehmen lassen.

Bei den ersten Flügen sollte ein Fluglehrer assistieren. Er kann das Einfliegen und Abstimmen des Modells übernehmen und in Notsituationen eingreifen. Denn fliegen lernt man ähnlich wie Autofahren.

Sinnvoll ist auf jeden Fall, zu einem Modellflugverein zu gehen. Dort steht ein großes Fluggelände zur Verfügung und dort gibt es genug Ansprechpartner für alle auftretenden Probleme.

Unterlagen downloaden......
Gebührenordnung im PDF-Format
Platzordnung im PDF-Format
Satzung im PDF-Format
Aufnahme-Antrag (Bitte in Verbindung mit dem SEPA-Formular ausfüllen!)

Dem Aufnahme-Antrag bitte ein Passbild beifügen!


Übrigens : Beim Modellfliegen gibt es keine vorgeschriebenen Lizenzen oder Prüfungen, aber ein paar gesetzliche Vorschriften, die man beachten muss (z.B. Anmeldung der Anlage, Versicherung, Genehmigung von Motorflugplätzen). Informieren Sie sich! Unter Beachtung dieser Grundsätze werden Sie Ihr Modell in wesentlich kürzerer Zeit alleine steuern - ohne viel unnötiges Geld zu investieren. Erfahrene Modellflieger kennen die Probleme der Anfänger und die Mitglieder des Modellsportvereins Bühl-Moos e.V. werden Sie nach besten Kräften unterstützen.

Achtung : Nach den neusten Bestimmungen müssen Fernsteuerungen für den Modellflug, also im 35 MHz-Band, NICHT mehr angemeldet werden! Der Betrieb ist KOSTENFREI!

Informationen hierzu gibt es bei
http://www.dmfv.de und bei http://www.bundesnetzagentur.de